Sie wollen verkaufen | Energieausweis



Wir kümmern uns auch um den Energieausweis

 

Energieausweis zwingend erforderlichSeit 01.05.2014 gelten für Eigenheimbesitzer schärfere Pflichten für den Energieverbrauch ihrer Immobilie. Diese werden seit 2008 mithilfe der Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt. Niedrigere Grenzwerte beim Jahres-Energiebedarf für die Anlagentechnik und beim Wärmeverlust durch die Gebäudehülle sowie rechtliche Konsequenzen beim Verkauf einer Immobilie sind mit der EnEV 2014 in Kraft getreten. Der Energieverbrauch muss in einem Energieausweis nachgewiesen werden und bereits bei der Besichtigung mit einem Kaufinteressenten vorliegen.

Ziel der Energieeinsparverordnung ist ein nahezu klimaneutraler Gebäudebestand bis zum Jahr 2050. Denn mit einem Verbrauch von knapp 40 % der gesamten Endenergie, kann der Gebäudesektor einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung des Energieverbrauchs leisten.

 

Was heißt das für Sie als Eigenheimbesitzer?

Mit Hilfe des Energieausweises müssen Eigenheimbesitzer Mieter und Käufer über den Energieverbrauch ihrer Immobilie informieren und somit eine verbindliche Auskunft über die Heizkosten geben. Häuser und Wohnungen werden, vergleichbar wie Haushaltsgeräte, in Energieklassen eingeteilt. Ein Gebäude mit niedrigem Energieverbrauch könnte mit A oder B bewertet werden. Energetisch sehr schlecht wäre die Energieklasse H oder G.

Ausnahmen bestehen für Wohneinheiten unter 50 Quadratmetern, denkmalgeschützte Gebäude sowie Ferienhäuser. Bei Wohnungseigentumsanlagen wird der Ausweis für das gesamte Gebäude ausgestellt.

 

Welche Informationen gehören in den Energieausweis?

Der Energieausweis informiert über den Energieträger, d.h. ob die Heizanlage mit Öl, Gas oder Pellets betrieben wird. Auch das Baujahr des Gebäudes muss angegeben sein. Der Energieausweis enthält ferner Empfehlungen zu Modernisierungsmaßnahmen, um die Energiebilanz zu optimieren. Je nach Zustand des Gebäudes lässt sich der Energiebedarf um bis zu 85 Prozent durch eine umfassende energetische Modernisierung reduzieren.

 

Wer erstellt den Energieausweis?

Die Ausweise können von Sachverständigen, Architekten, Schornsteinfegern und anerkannten Energieberatern ausgestellt werden und haben zehn Jahre Gültigkeit.

 

Wie wird der Energiebedarf ermittelt?

Den Energieausweis gibt es in zwei Varianten:

  • als bedarfsorientierten Ausweis. Er basiert auf dem berechneten Energiebedarfs (Energiebedarfsausweis) und
  • als verbrauchsorientierten Ausweis. Dieser basiert auf dem tatsächlichen Energieverbrauch (Energieverbrauchsausweis).

Welcher Ausweis verwendet werden kann, richtet sich nach Art und Größe, Baujahr und nach der energetischen Qualität des Gebäudes. Es gelten folgende Regelungen für Wohngebäude:

  • Für alle Gebäude bis Baujahr 1965 ist der bedarfsorientierte Energieausweis zu verwenden.
  • Für Gebäude mit bis zu vier Wohneinheiten zwischen Baujahr 1966 und 1977 ist der bedarfsorientierte Energieausweis zu verwenden.
  • Für Gebäude mit bis zu vier Wohneinheiten, die auf der Grundlage der Wärmeschutzverordnung 1977 oder später errichtet wurden, besteht unbefristet Wahlfreiheit zwischen bedarfs- und verbrauchsorientiertem Ausweis.
  • Für Gebäude mit mehr als vier Wohneinheiten ab Baujahr 1966 besteht ebenfalls Wahlfreiheit.
  • Für Gebäude mit bis zu vier Wohneinheiten, die vor Geltung der Wärmeschutzverordnung 1977 errichtet worden sind, ist der bedarfsorientierte Energieausweis zu verwenden. Eine Ausnahme gilt für Gebäude aus dieser Zeit, die entweder schon bei der Baufertigstellung den energetischen Stand der Wärmeschutzverordnung von 1977 aufgewiesen haben oder durch Modernisierungsmaßnahmen auf diesen Stand gebracht worden sind. In diesen Fällen besteht ebenfalls Wahlfreiheit.
  • Für die so genannten Nichtwohngebäude (zum Beispiel Bürogebäude, Geschäftshäuser) dürfen nach Wahl des Eigentümers oder Vermieters bedarfs- oder verbrauchsorientierte Energieausweise verwendet werden.

Bezüglich der Ausstellung eines Energieausweises arbeiten wir mit einem externen Dienstleister zusammen. Gerne sind wir Ihnen hier behilflich, rufen Sie uns an.

 

Übrigens: Wenn Sie Ihr Haus exklusiv über LAUB Immobilien verkaufen, erstellen wir den Energieausweis für Sie kostenlos.


Weitere Informationen zur Energieeinsparverordnung (EnEV) finden Sie hier: